Pedaktik2021-09-28T14:48:21+02:00

“Eine innere Haltung kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.
Doch ein Beispiel zu geben ist nicht die wichtigste Art, wie man als Mensch andere beeinflusst. Es ist die einzige.”

(Albert Schweitzer)

PEDAKTIK

Eine didaktische Basistheorie für haltungsorientierte Persönlichkeitsbildung

Die von Dr. Christoph Röckelein bei Coachings- und Beratungsprozessen mit Führungskräften praktizierte haltungsorientierte Persönlichkeitsbildung geht auf die humanistische Psychologie Carl Rogers, auf konstruktivistische Ansätze und auf die systemische Beratung zurück.

Als die erfolgreiche Praxis in Unternehmen und Organisationen ein theoretisches Fundament – in dem Fall eine Didaktik – bekam, war damit auch schon ein Begriff für diese Theorie gefunden, nämlich eine Kombination aus Persönlichkeitsbildung und Didaktik, Persönlichkeitsdidaktik: Pedaktik.

Die Pedaktik ist also die didaktische Grundlage einer haltungsorientierten Persönlichkeitsbildung.

Die Pedaktik geht davon aus, dass der Mensch in seiner alltäglichen Praxis häufig nicht ist, was er sein könnte, dass er das volle Potential, das in ihm angelegt ist, so ohne weiteres nicht realisiert. Und damit der Mensch werden kann, was er eigentlich ist, damit er sein Potential realisieren kann, muss er eine bestimmte Haltung einnehmen. Und da setzt die Persönlichkeitsbildung an.

Man könnte die haltungsbasierte Pedaktik auch als eine Theorie bezeichnen, die den Menschen zu sich bringen will.

Es geht darum, eine Haltung zu fördern, die eine Verwirklichung des Potentials ermöglicht, es geht also nicht um Inhalte außerhalb des Menschen, es geht darum, die Persönlichkeit in dem Sinne zu bilden, dass sie diese Haltung einnehmen kann.

Diese Haltung ist eine der Präsenz, der Bewusstheit und der Offenheit:

  • präsent löst sich der Mensch von Fremdbestimmungen und achtet darauf, was aktuell in ihm und in seiner Umwelt ist,
  • bewusst wird er sich dessen, was in ihm liegt, und
  • offen ist er für den Prozess, in dem er sich befindet und für die Möglichkeiten, die sich ihm eröffnen.

Der Prozess der haltungsorientierten Persönlichkeitsbildung sieht sich in der Tradition des Sokrates als eine Maieutik: der Coach oder Berater stößt bei seinem Klienten etwas an, was dieser dann für sich fortführt, haltungsorientierte Persönlichkeitsbildung ist eine Hinführung zur Selbstführung.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

PEDAKTIK

In diesem Imagefilm über das Freiburger Institut für Persönlichkeitsdidaktik von Dr. Christoph Röckelein wird die Entstehungsgeschichte der Pedaktik, des Institutes und des Kontaktstudiums skizziert. Der Film ist 2017 zum Anlass zu „10 Jahre angewandte Pedaktik im Kontaktstudium Coaching und Beratung“ entstanden.

Das könnte sie ebenfalls interessieren:

Aktuelle Veranstaltungen zu Pedaktik

Anstehende Veranstaltungen

Nach oben