Lade Veranstaltungen

Wir sind alle in unserer bewussten Lebensführung aufgerufen – beruflich wie privat. Denn die Fragenstellungen sind unübersichtlicher geworden. So komplex, dass wir sie teilweise gar nicht angemessen denken können.
Komplexität stellt eine Herausforderung des Denkens dar. Lerntheoretisch stehen wir vor der Aufgabe, nicht-linear und systemisch-vernetzt denken zu lernen. Der moderne Mensch denkt jedoch gewöhnlich kausal und linear statt unmittelbar durch Inspiration und Intuition; aber mit unserer Ratio alleine können wir ein systemisch vernetztes dynamisches Geschehen nicht erfassen.

Wir stehen womöglich mitten in einer Transformation des Menschen, die über unser modernes Bewusstsein hinausgeht. Bei den vielfältigen Veränderungsinitiativen in Gesellschaft und Wirtschaft beachten wir zu selten, dass auch unser individuelles Bewusstsein eine Transformation durchlaufen muss. Wir befinden uns inmitten einer komplexen, globalen und unumkehrbaren Wandlung, außerhalb einer Kausalität von Ursache und Wirkung, die sich aus sich selbst heraus zu aktualisieren, zu bilden scheint – immer wieder in jedem Augenblick.

Der gegenwärtige Augenblick ist immer der richtige Bildungsmoment und ist zugleich der Zugang zu unseren inneren Bildungsprozessen. Das Konzept der Haltungsbasierten Selbstführung (HBSF) bildet im UniNUN LAB die Basis für anwendungsbezogenes und erfahrungsorientiertes Lernen und bildet die Landkarte für einen bewussten „Systemwechsel“ vom reinen mentalen Bewusstsein zum Wahrnehmungsbewusstsein.
Das UniNUN LAB ist ein zugleich sehr persönliches und kollaboratives Bildungsformat und umfasst neben den Bildungsimpulsen aus UniNUN – Bildung aus dem Augenblick folgende inhaltlichen Bildungsdimensionen:

  • Die innere Haltung als der Faktor unserer Wirksamkeit im Umgang mit Transformation und Komplexität
  • Von der Kunst sich selbst zu Führen – HBSF
  • Die Landkarte der inneren Führung – MILS
  • Die innere Intention als handlungsleitender Sinn
  • Die Dimension der Informationsverarbeitung hinter dem Denken: Intuition und Inspiration

UniNUN LAB findet an drei Tagen als Blockveranstaltung statt (Donnerstag-Samstag).
Kosten: 1.400 €

UniNUN LAB – das didaktische Format für experimentelles und erfahrungsorientiertes Lernen:
Ein LAB ist didaktisch gesehen ein physisches und/oder virtuelles Lern-Laboratorium, das der Ermöglichung und Umsetzung innovativer Momente und transformativer Bildung dient. Ein LAB lässt durch sein Design einen offenen, kreativen sowie persönlichen, kollaborativen Bildungsprozess gleichermaßen zu.

Die didaktische Grundlage vom UniNUN LAB ist die von Dr. Christoph Röckelein entwickelte didaktische Basistheorie für haltungsorientierte Persönlichkeitsbildung. Kurz: Persönlichkeitsdidaktik (Pedaktik).
www.pedaktik.de

Details

Beginn:
22. September 2022
Ende:
24. September 2022
Veranstaltungskategorie:
https://akademie.wi-ph.de/UniNUNLAB.html

Veranstaltungsort

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung
Basler Straße 65
Freiburg, 79100 Deutschland

Anstehende Veranstaltungen

Nach oben