Freiburger Institut für Persönlichkeits­didaktik

Scola P

Die Schule der Pedaktik

Eine Schule zur gemeinsamen Erforschung, zum Entwickeln und transformativen Lernen

Das Freiburger Institut für Persönlichkeitsdidaktik (Pedaktik) arbeitet in der Scola P mit Menschen aus unterschiedlichen Disziplinen und Fachbereichen, die bereits in Kontakt mit Christoph Röckelein und dem Institut gekommen sind.

Jeder und jede ist hier zugleich lehrende und lernende Person – Scola P versteht sich selbst als eine lernende Organisation und Gemeinschaft auf Zeit. Für alle Beteiligte ist die Scola P ein kollegiales, wechselwirkendes Format einer kontinuierlichen Weiterbildung in Zeiten der Transformation.

Scola P und ihre Intention:

  • Das Potenzial einer haltungsorientierten Persönlichkeitsbildung und den Ansatz von transformativem Lernen in und durch die Pedaktik weiter zu entfalten
  • Rahmenbedingungen zu schaffen, um die Zukunft des Instituts kontinuierlich „ankünftig“ werden lassen
  • Fruchtbare Bildungsmomente zu ermöglichen und zu teilen
  • zur Weiterentwicklung der Pedaktik und ihrer Qualitätssicherung, beispielsweise durch gemeinsame Veröffentlichungen und das gemeinsame Arbeiten am Campus Gegenwart
  • die nächste Generation im Institut einzubeziehen – inhaltlich und personell

Wer neugierig geworden ist, kann sich mit uns in Verbindung setzten. Es gibt nur begrenzte Plätze.